Lange haben wir geplant, uns neue Konzepte überlegt. Dann begannen wir mit #newstub – ein Neustart für die studentische Unternehmensberatung in Rostock. Was seitdem passiert ist, erzählen wir nun in unserem 1. Blogeintrag mit drei Schritten, die unser Semester erfolgreich gemacht haben: 

Schritt 1: Mitgliederakquise und On-Boarding 

Erstmals seit langer Zeit waren wir wieder auf dem CampusTag der Universität Rostock vertreten. Mit einer Tombola, kleinen Give-Aways und zahlreichen Flyern machten wir auf uns aufmerksam und konnten mit vielen Studierenden in Kontakt treten.  

Den frischen Wind vom CampusTag in den Flügeln nutzten wir eine kurze Zeit später dazu, uns vor zahlreichen neuen Studierenden an der Universität Rostock zu präsentieren und ihnen zu zeigen, wieso sie sich bei uns engagieren sollten. Weiterhin luden wir sie alle zu unseren darauffolgenden Events ein.  

Um jedem, der sich noch ein wenig mehr für die studentische Unternehmensberatung interessierte, einen tieferen Einblick in unsere Arbeit geben zu können, starteten wir unsere Kennenlernabende mit einem kurzen Impulsvortrag und lernten alle Teilnehmer in kleinen Gesprächsrunden näher kennen. 

Nun galt es, ein Team zu werden. Dazu veranstalteten wir eine Cocktail-Challenge mit einer Fallstudie und einer Jury, die das Ergebnis anhand anspruchsvoller Kriterien bewertete.  

Schritt 2: Weiterbildung 

Um unsere versprochenen Mehrwerte umzusetzen, begannen wir mit einer Schulung zu den Grundlagen unserer täglichen Arbeit und dem Umgang mit unseren Kommunikations- und Informationsportalen. Wir stehen auf Weiterbildung! Deshalb führten wir im Laufe des Semesters etliche weitere Schulungen zu unterschiedlichsten Themen durch: von praxisnahen Marktanalysen bis zum Umgang mit Steuern war alles vertreten. Ein besonderes Highlight: unser Trainingsday, an dem wir zwei Schulungen für ganze 30 Teilnehmer organisierten und den erfolgreichen Tag mit unserer Weihnachtsfeier ausklingen ließen.  

Schritt 3: Projektarbeit 

Mit dem neuen Anwärterprogramm und dem dazugehörigen Anwärterprojekt konnten alle neuen Mitglieder weitere Erfahrungen sammeln und sich einen ersten Eindruck von der Arbeit als Unternehmensberater machen. Die Anwärter widmeten sich mithilfe eines stets anwesenden Mentors dem Kunden und lernten dabei viel Neues über Projektarbeit, aber auch über sich selbst.  

Du möchtest wissen wie es weitergeht und immer auf dem neusten Stand bleiben? 

Unsere Instagram Seite ermöglicht dir, viele Eindrücke von uns zu erfahren! 

Paul, Alexander 

(Vorstand Studentische Unternehmensberatung Rostock)